RECHT AM PUNKT

Arbeitsrecht

Für Arbeitnehmer

  • Ist der mir vorgelegte Dienstvertrag rechtlich in Ordnung?
  • Was bedeutet meine Schwangerschaft aus arbeitsrechtlicher Sicht? Habe ich nach Mutterschutz und Karenz Anspruch auf Elternteilzeit?
  • Wie kann ich mich gegen Mobbing zur Wehr setzen?
  • Ich möchte mein Arbeitsverhältnis beenden. Wie verfasse ich ein wirksames Kündigungsschreiben? Welche Kündigungsfrist gilt?
  • Welche Ansprüche habe ich bei Beendigung des Dienstverhältnisses? Was passiert mit offenen Überstunden oder Mehrarbeit?
  • Welche Maßnahmen kann ich gegen meine Entlassung ergreifen?

Konsultieren Sie uns zu allen Fragen, die sich im Zug der Begründung, des Fortlaufs oder der Beendigung Ihres Dienstverhältnisses ergeben.

Für Arbeitgeber

  • Wer erstellt für mich einen wasserdichten Dienstvertrag?
  • Ich plane ein Unternehmen zu kaufen. Liegt ein Betriebsübergang vor? Welche Folgen hätte ein solcher für mich?
  • Mein Arbeitnehmer hat meiner Meinung nach Entlassungsgründe gesetzt. Wie gehe ich nun effizient vor?
  • Ich muss mich von einem Arbeitnehmer trennen. Welche Kündigungsfristen gelten? Was passiert mit dem offenen Urlaubsanspruch?
  • Welche Mitarbeiter unterliegen einem besonderen Kündigungsschutz?

Wir geben Ihnen Antworten auf alle mit Ihrer Dienstgebereigenschaft einhergehenden Fragen. Gerne bieten wir Ihnen auch an, Ihr Unternehmen zu besuchen und laufende Ansprechpartner für sämtliche arbeitsrechtliche Themen zu sein.

Setzten Sie den richtigen SCHWERPUNKT.

Erbrecht und Vermögensnachfolge

Für Errichter von Testamenten und Kodizillen

  • Welche Formvorschriften bestehen für die Errichtung eines Testaments oder Kodizills?
  • Ist eine Registrierung meines letzten Willens im Testamentsregister der österreichischen Rechtsanwälte sinnvoll?
  • Hat mein Ehepartner erbrechtliche Ansprüche, selbst wenn wir uns bereits getrennt haben? Und wie sieht es mit meinem neuen Lebenspartner aus?
  • Welche Vor- und Nachteile hat es, mein Vermögen bereits zu Lebzeiten auf meine nächsten Angehörigen aufzuteilen?

Wir beraten und begleiten Sie bei der Planung Ihrer Vermögensnachfolge und verfassen gemeinsam mit Ihnen Ihren letzten Willen. Damit Ihr Hab und Gut gerecht aufgeteilt wird und unschöne Erbstreitigkeiten erst gar nicht entstehen können.

Für Erben, Pflichtteilsberechtigte und Vermächtnisnehmer

  • Mein Ehepartner ist verstorben. Muss ich jetzt aus unserer Ehewohnung ausziehen? Und was passiert mit dem ganzen Hausrat?
  • Muss ich als Nachfahre Erbschaftsteuer oder Schenkungsteuer zahlen?
  • Was mache ich, wenn ich als Erbe übergangen wurde? Wer erhebt für mich Erbrechtsklage oder Erbschaftsklage?
  • Wie setze ich meinen Pflichtteilsanspruch durch? Wer vertritt mich bei der Erhebung einer Pflichtteilsklage?

Der Verlust eines nahen Angehörigen ist belastend genug. Wir unterstützen Sie bei der Abwicklung von Verlassenschaften, der Aufteilung der Erbschaft oder der Durchsetzung Ihrer Rechte als Erbe oder Pflichtteilsberechtigter.

Für Stifter und Begünstigte

  • Wann zahlt sich die Errichtung einer Privatstiftung aus?
  • Welche Kosten sind mit der Gründung einer Privatstiftung und mit deren laufenden Betrieb verbunden?
  • Wie kann ich als Stifter einen größtmöglichen Einfluss auf die Privatstiftung sicherstellen?
  • Wie kann ich meine Rechte als Begünstigter durchsetzen?

Die Stiftungsgründung kann sich gerade dann als sinnvoll erweisen, wenn große Vermögensmassen generationenübergreifend zusammengefasst werden sollen. Dabei können zugleich Nachteile langwieriger Verlassenschaftsverfahren weitgehend vermieden werden. Lassen Sie sich von uns über Details beraten.

Fundierte Vorsorge für den SCHLUSSPUNKT.

Familienrecht

Scheidungsrecht

  • Was sollte ich in einem Ehevertrag regeln?
  • Mein Partner und ich haben uns auseinandergelebt. Was müssen wir im Fall einer Trennung beachten?
  • Welchen Unterhalt bekomme ich, wenn wir uns trennen? Welchen, wenn wir uns scheiden lassen?
  • Wie funktioniert eine einvernehmliche Scheidung? Was muss ich im Rahmen einer Scheidungsfolgevereinbarung alles regeln?
  • Hilfe, Scheidungskrieg! Wie komme ich hier raus? Ich brauche schnell einen Scheidungsanwalt!

Es ist nicht immer leicht, den Wald vor lauter Bäumen zu sehen. Wir helfen Ihnen, wieder klare Sicht zu erhalten.

Kommen Sie zum SCHLUSSPUNKT.

Kindschaftsrecht

Für Eltern

  • Wir lassen uns scheiden. Was müssen wir betreffend unsere Kinder regeln?
  • Ich will die alleinige Obsorge. Was mache ich, um das Sorgerecht zu erhalten?
  • Was, wenn mein Partner und ich die gemeinsame Obsorge haben oder behalten möchten?
  • Wie viel Alimente muss ich meinem Kind zahlen? Was kann ich tun, wenn sich meine Einkommensverhältnisse ändern?

Für Kinder

  • Ich möchte selbst bestimmen, bei welchem Elternteil ich lebe. Ab wann darf ich da mitreden?
  • Wie viel Kindesunterhalt haben meine Eltern zu welchen Teilen an mich zu bezahlen?
  • Haben meine Eltern mein Auslandsstudium zu finanzieren?
  • Wann bin ich selbsterhaltungsfähig?

Das Familienrecht ist ein emotional aufreibender Bereich. Das verstehen wir. Vertrauen Sie uns: Wir lotsen Sie durch stürmische Zeiten.

Bekommen Sie PUNKTGENAU, was Ihnen zusteht.

Fremdenrecht

Für Fremde, die in Österreich Ihren Aufenthalt nehmen möchten

  • Was sind die Voraussetzungen für den Erwerb der österreichischen Staatsbürgerschaft?
  • Ich möchte mich in Österreich beruflich betätigen. Wie erlange ich eine Beschäftigungsbewilligung?
  • Ich wurde geschieden. Muss ich meinen Aufenthaltstitel ändern?
  • Darf ich mich mit meinem Visum im Schengenraum frei bewegen?
  • Erfülle ich die Voraussetzungen, um eine Rot-Weiß-Rot-Karte oder eine Rot-Weiß-Rot-Karte plus zu erlangen?

Für Asylanten und Asylwerber

  • Ich bin Flüchtling. Wer unterstützt mich im Asylverfahren?
  • Mein Asylantrag wurde abgewiesen. Welches Rechtsmittel kann ich erheben?
  • Die Fremdenpolizei ermittelt gegen mich. Welche Rechte habe ich?
  • Es droht meine Abschiebung. Wie kann ich diese noch abwenden?
  • Ich habe Asyl in Österreich erhalten. Wer unterstützt mich bei der Familienzusammenführung?

Es ist nicht immer leicht, in einem fremden Land zurecht zu kommen. Wir helfen Ihnen, klar zu sehen und die ersten Schritte in ein eines neuen Leben in Österreich zu machen.

Finden Sie einen neuen BEZUGSPUNKT.

Heimrecht und Pflegerecht

Für Bewohner und Betreiber von Senioren- und Pflegeheimen

  • Wer überprüft meinen Heimvertrag, bevor ich ihn unterzeichne?
  • Muss ich als Bewohner das Heimentgelt auch dann weiterzahlen, wenn ich auf Urlaub oder im Spital bin?
  • Wie setze ich eine Erhöhung des Pflegegeldes durch?
  • Unter welchen Voraussetzungen sind freiheitsbeschränkende Maßnahmen, etwa durch Gitterbetten, zulässig?

Aufgrund der demagogischen Entwicklung kommt dem Gebiet des Heimrechts und Pflegerechts immer größere Bedeutung zu. Wir verfügen über umfangreiche Erfahrung sowohl in der juristischen Beratung von Pflegeheimen, als auch von älteren Personen, und übernehmen laufend Sachwalterschaften. Gerne stehen wir auch Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Für Patienten und Vorsorgende

  • Ich möchte in Würde sterben und lehne jahrelange lebenserhaltende Maßnahmen ab. Wie formuliere ich eine dieses Ziel verfolgende Patientenverfügung?
  • Welche Auswirkungen hat das neue Sachwalterschaftsrecht auf meine Angehörigen und mich?
  • Ich möchte im Fall der Fälle von einer Person meines Vertrauens vertreten werden – und nicht von einem mir zugewiesenen Erwachsenenvertreter. Wer verfasst für mich eine entsprechende Vorsorgevollmacht?

Nur etwa vier Prozent aller Österreicher haben eine Patientenverfügung getroffen, etwa zwei Prozent aller Österreicher eine Vorsorgevollmacht errichtet. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Damit Sie im MITTELPUNKT stehen. Und dort bleiben.

Immobilienrecht

Für Mieter

  • Ist der mir vorgelegte Mietvertrag rechtlich in Ordnung?
  • Meine Therme ist kaputt. Wer muss sich um die Reparatur kümmern?
  • Ich habe Schimmel in meiner Wohnung. Kann ich Mietzinsminderung geltend machen?
  • Der von mir gezahlte Mietzins erscheint als zu hoch. Wer überprüft diesen für mich und macht zu viel gezahlten Mietzins geltend?
  • Mein Vermieter hat den Mietvertrag gekündigt. Wie kann ich mich dagegen wehren?

Mietrecht zählt zu den besonderen Stärken unserer Kanzlei. Wir haben umfangreiche Erfahrung in der Vertretung von Mietern, Vermietern und Hausverwaltungen: Sei es in vertragsrechtlichen Angelegenheiten, im Rahmen der gerichtlichen Mietzinsüberprüfung oder in Räumungs- und Kündigungsverfahren.

Für Vermieter

  • Darf ich den Mietzins frei vereinbaren oder sind Kategoriemietzins oder Richtwertmietzins anwendbar?
  • Darf ich von meinem Mieter eine Investitionsablöse verlangen?
  • Der befristet abgeschlossene Mietvertrag läuft aus. Kann ich diesen verlängern, ohne dass ein Kettenmietvertrag vorliegt?
  • Ich habe Eigenbedarf an einem Bestandobjekt. Berechtigt mich dies zu einer Aufkündigung des Mietvertrags?
  • Mein Mieter zahlt seine Miete nicht. Wer erhebt für mich Mietzinsklage und Räumungsklage?

Wir geben Ihnen Antworten auf alle mit Ihrer Vermietereigenschaft einhergehenden Fragen. Gerne bieten wir Ihnen an, Ihr Mietobjekt zu besichtigen und laufende Ansprechpartner für sämtliche bestandrechtlichen Themen zu sein.

Für Käufer und Verkäufer von Immobilien

  • Ich brauche einen Kaufvertrag und das schnell.
  • Wer berechnet für mich Immobilienertragsteuer, Grunderwerbsteuer und Eintragungsgebühr und führt diese für mich an das Finanzamt ab?
  • Wer begleitet meinen Hauskauf als Treuhänder und sichert mich bestmöglich ab?
  • Mein Wohnungskauf wird fremdfinanziert. Wer übernimmt die Abklärung der Formalitäten mit meiner Bank?
  • Ich möchte ein Grundstück kaufen, aber im Grundbuch scheinen ein Wegerecht und ein Pfandrecht auf. Wie bekomme ich diese Lasten weg?

Unsere Kunden wünschen sich zumeist vor allem eines: Schnell, unkompliziert und rechtlich abgesichert ans Eigenheim zu kommen. Diesen Wünschen tragen wir Rechnung. Wir kümmern uns um die gesamte vertragliche und steuerliche Abwicklung, ohne dass Ihnen graue Haare wachsen.

Unkompliziert einen neuen LEBENSMITTELPUNKT begründen.

Mediation

Alternative Konfliktlösung zum gemeinsamen Vorteil aller Parteien

Das Ziel der Mediation ist die Lösung eines Konflikts – möglichst durch den wechselseitigen Austausch über die Konflikthintergründe – unter Abschluss einer verbindlichen, in die Zukunft weisenden Vereinbarung der Teilnehmer. Dabei steht im Gegensatz zu Gerichtsverfahren die Frage nach einer eventuellen Schuld der Parteien nicht im Vordergrund. Auch Veränderungen im Verhalten der Mediationsteilnehmer untereinander werden nur insoweit gefördert, als sie für die verbindliche Lösung des Konflikts notwendig sind.

Wesentliche Vorteile gegenüber einem Gerichtsverfahren

Neben dem eigentlichen Ziel der Mediation – beispielsweise der Regelung von Vermögensfragen oder der Kindesobsorge bei einer Scheidung oder der Fortsetzung einer Kooperation zweier Unternehmen – verfolgt die Mediation auch weitergehende Ziele, die in einem streitigen Gerichtsverfahren üblicher Weise nicht erreicht werden:

  • unbürokratisches und flexibles Verfahren;
  • Reduzierung der Verfahrenskosten und der Konfliktfolgekosten;
  • höchste Vertraulichkeit des Besprochenen und einer gefundenen Lösung;
  • keine Öffentlichkeit durch mediale Berichterstattung;
  • Schonung personeller und betrieblicher Ressourcen.

Mag. Eva Schmelz ist nicht nur Rechtsanwältin, sondern auch ausgebildete Mediatorin. Kontaktieren Sie uns, um ein persönliches Gespräch mit Mag. Eva Schmelz zu vereinbaren und eine außergerichtliche Lösung zu finden.

Finden wir VERBINDUNGSPUNKTE.

Medienrecht und Urheberrecht

Für Urheber

  • Ein von mir angefertigtes Foto wird verwendet, ohne dass ich die Einwilligung dazu erteilt habe. Welche Ansprüche kann ich geltend machen?
  • Teile meiner mühevoll erstellten Website finden sich auf einer anderen Website 1:1 wieder. Wie soll ich darauf reagieren?
  • Mein Buch soll gedruckt werden. Ist der mir vorgelegte Verlagsvertrag rechtlich in Ordnung?
  • Ich möchte einer anderen Person an einem meiner Werke ein Werknutzungsrecht oder eine Werknutzungsbewilligung einräumen. Worauf muss ich achten?

Urheber von Lichtbildern, Textwerken, Videos und ähnlichem sind meistens bemerkenswert kreative Köpfe – aber keine Juristen. Wir beraten Sie, damit Ihr geschaffenes Werk bestmöglich geschützt wird. Im Konfliktfall setzen wir für Sie Unterlassungsansprüche, Schadenersatzansprüche und Ansprüche auf angemessenes Entgelt durch.

Für Medienunternehmen und Journalisten

  • Als Journalist habe ich brisante Unterlagen erhalten. Darf ich diese veröffentlichen?
  • Wir schreiben über einen Kriminalfall. Dürfen wir den Namen des Opfers veröffentlichen?
  • Dürfen wir Fahndungsfotos für unsere Berichterstattung weiterverwenden, auch wenn der Täter bereits gefasst wurde?
  • Muss ich meine Informanten gegenüber Behörden offenlegen?

Die Grenze zwischen dem Recht auf Achtung der Privatsphäre und dem Recht auf freie Meinungsäußerung ist fließend. Wir fungieren als Ansprechpartner und vermeiden rechtliche Auseinandersetzungen bereits bevor diese entstehen. Und wenn Sie doch belangt werden, unterstützen wir Sie dabei, medienrechtliche und urheberechtliche Ansprüche dritter Personen abzuwehren.

Für Personen, über die medial berichtet wird

  • Mein Name taucht in voller Länge in den Medien auf. Was kann ich tun?
  • Es werden Unwahrheiten über mich verbreitet. Wie kann ich das stoppen?
  • Es werden Details aus meinem Privatleben medial preisgegeben. Welche Ansprüche habe ich gegen das Medium?
  • Durch Negativberichterstattung habe ich enormen Schaden erlitten. Wie kann dieser gutgemacht werden?

Negative oder unwahre Berichterstattung kann über kurz oder lang massiven Schaden anrichten und den Ruf eines Menschen oder Unternehmens nachhaltig beschädigen. Wir erarbeiten unter dem Stichwort des Persönlichkeitsschutzes mit Ihnen eine Abwehrstrategie: schnell und unkompliziert.

Sie und ihr Werk stehen bei uns im MITTELPUNKT

Strafrecht

Für Opfer

  • Ich wurde Opfer eines Sexualstrafdelikts. Muss ich meinem Peiniger bei Gericht nochmals begegnen?
  • Bei mir wurde eingebrochen. Wer ersetzt mir meinen Schaden?
  • Welche Vorteile bietet ein Privatbeteiligtenanschluss?
  • Ich werde gestalkt. Wie setze ich mich am besten zur Wehr?

Opfer einer Straftat zu werden, kann traumatisierend sein. Wir begleiten Sie in diesen schwierigen Zeiten und nehmen Ihre Rechte wahr.

Für Verdächtige, Beschuldigte und Angeklagte

  • Aus Unachtsamkeit habe ich einen Verkehrsunfall mit Personenschaden verursacht. Nun erfahre ich, dass gegen mich ein Strafverfahren eingeleitet wurde. Wie komme ich da wieder raus?
  • Ich wurde von der Polizei zu einer Einvernahme vorgeladen. Wer begleitet mich bei diesem Termin?
  • Wie kann ich die Zukunft meines Kindes retten, wenn es beim Rauchen eines Joints erwischt wurde?
  • Welche Folgewirkungen hat eine Verurteilung für meinen Beruf?

Die meisten Menschen halten es für so gut wie ausgeschlossen, je Partei eines Strafverfahrens zu sein. Doch nicht selten lehrt die Praxis Gegenteiliges. Wenn es doch so weit kommt, vertreten und unterstützen wir Sie, nehme Ihnen Nervosität und Ängste.

Gemeinsam erledigen wird Ihre ANKLAGEPUNKTE.

Unternehmensrecht und Gesellschaftsrecht

Für Gesellschafter und Geschäftsführer

  • Wer begleitet mich bei meiner Gesellschaftsgründung – rasch, effizient und preiswert?
  • Mir werden als Geschäftsführer Weisungen erteilt, die erhebliche Nachteile haben könnten. Muss ich diese Weisungen dennoch befolgen oder droht eine Geschäftsführerhaftung?
  • Wie setze ich mich im Gesellschafterstreit am besten zu Wehr?
  • Meine Gesellschaft befindet sich in einer finanziellen Krise. Welche Maßnahmen muss ich zur Abwehr einer Insolvenz setzen?

Für Gewerbetreibende

  • Wer weist mir den Weg durch den Dschungel der Gewerbeordnung?
  • In meiner Freizeit programmiere ich für Freunde ab und zu Websites. Benötige ich dafür bereits eine Gewerbeberechtigung?
  • Bedarf die Ausübung des von mir beabsichtigten Gewerbes eines Befähigungsnachweises?
  • Welche Voraussetzungen bestehen, um zum gewerberechtlichen Geschäftsführer einer Gesellschaft bestellt werden zu können?

 Für Unternehmer und Handelsvertreter

  • Ich habe eine großartige Geschäftsidee. Welche Rechtsform ist zur Umsetzung meiner Ideen am besten geeignet?
  • Wie muss ich meine Website gestalten, damit diese rechtskonform ist und keine Verwaltungsstrafen drohen?
  • Ich war im Vertrieb eines Unternehmens tätig und habe viele Kunden akquiriert. Wie sieht es mit meinem Ausgleichsanspruch als Handelsvertreter aus?
  • Wer kann mir das Mahnwesen (Inkassowesen) abnehmen, um Forderungen säumiger Geschäftspartner einbringlich zu machen?

Für Auszubildende und Wissbegierige

Gerne geben wir unser Wissen an junge Kollegen und sonstige Wissbegierige weiter. Demgemäß geben wir Paukerstunden für Studenten vor Diplomprüfungen und Konzipienten (Rechtsanwaltsanwärter) vor der Rechtsanwaltsprüfung in den Fachgebieten Gesellschaftsrecht und Firmenbuchrecht sowie Zivilprozessrecht und Medienrecht. Unternehmern bieten wir Schulungen und In-House-Seminare an.

Ein Dickicht an rechtlichen Vorgaben erleichtert in Österreich die Umsetzung spannender Geschäftsideen nicht gerade. Wir ebnen Ihnen den Weg ins Unternehmertum. Gemeinsam mit einem Netzwerk kompetenter Partner bieten wir Ihnen eine umfassende Betreuung aller Ihrer rechtlichen und steuerlichen Anliegen als Unternehmer. So können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren: Ihren persönlichen Erfolg.

Fundierte Beratung: Für Unternehmer der SPRINGENDE PUNKT. Gemeinsam setzen wir zum Höhenflug an.

Vertragsrecht

Konzepterstellung und Vertragserrichtung

  • Ich mache mich gerade selbstständig. Wer erstellt für mich Allgemeine Geschäftsbedingungen und weitere Standardverträge und checkt, ob meine Website rechtskonform ist?
  • Ich bin kurz davor, eine Eigentumswohnung zu kaufen. Wer errichtet für mich den Kaufvertrag? Wer führt für mich Steuern und Gebühren ab?
  • Ich möchte mein Haus an meine Kinder schenken, mir aber das Recht vorbehalten, das Haus bis zu meinem Ableben zu bewohnen. Wer errichtet für mich den Schenkungsvertrag? Muss ich Schenkungssteuer abführen oder eine Schenkungsmeldung vornehmen?

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir klare Konzepte, um Ihre Ziele in die Form eines hieb- und stichfesten Vertrags zu gießen.

Vertretung in Vertragsstreitigkeiten

  • Ich habe ein Haus gekauft. Im Zug von Renovierungsarbeiten traten massive Baumängel zu Tage. Kann ich mich am Verkäufer oder am Bauunternehmen schadlos halten, auch wenn im Kaufvertrag die Gewährleistung weitgehend ausgeschlossen wurde?
  • Muss ich Extrakosten bezahlen, die bei Vertragsabschluss in Allgemeinen Geschäftsbedingungen versteckt waren?
  • Der mir gelegte Kostenvoranschlag wurde weit überschritten. Muss ich trotzdem zahlen?

Wir schließen im Alltag ständig Verträge ab, ohne dass uns die Tragweite dieser Erklärungen immer im Detail bewusst ist. Wir unterstützen Sie, wenn es zu Streitigkeiten kommt.

Was sind die HAUPTPUNKTE? Gemeinsam zur PUNKTLANDUNG.

Vor Gericht

Für Kläger

  • Nach der Renovierung meines Hauses zeigen sich zahlreiche Mängel – offenbar wurde gepfuscht. Wie setze ich meine Ansprüche gegenüber der Baufirma durch?
  • Ein fremdes Auto steht auf meinem Privatparkplatz. Wie kann ich dagegen vorgehen?
  • Ich hatte einen Verkehrsunfall. Wer bezahlt die Reparatur meines Autos? Von wem bekomme ich Ersatz für erlittene Schmerzen?
  • Ich vermiete eine Wohnung und der Mieter zahlt seine Miete nicht. Wie bekomme ich den Mieter aus meiner Wohnung?

Für Beklagte

  • Ich halte einen Zahlungsbefehl in Händen, laut dem ich mehrere tausend Euro zahlen soll, ohne dass ich je vor Gericht angehört wurde. Wie kann ich mich dagegen wehren?
  • Weil ich angeblich einen zu hohen Mietzins vorschreibe, begehrt mein Mieter von mir hohe Rückzahlungen. Wie soll ich darauf reagieren?
  • Wie gehe ich damit um, wenn der Kläger Verfahrenshilfe genießt und kostenlos prozessieren kann?

Im Lauf eines Lebens bleibt es nur wenigen erspart, Konflikte austragen zu müssen, und bisweilen enden diese vor Gericht. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Ansprüche erfolgreich durchzusetzen oder Ihre Rechte zu verteidigen. Dabei arbeiten wir mit renommierten Rechtsschutzversicherungen zusammen.

Was ist der AUSGANGSPUNKT, was der MITTELPUNKT? Wie kommen wir rasch zum SCHLUSSPUNKT?


Hier finden Sie uns

Klosterneuburg
  •  Stadtplatz 4 Top 2, 3400 Klosterneuburg
  •  +43 2243 327 44
  •  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wien
  •  Währinger Strasse 16 Top 12, 1090 Wien
  •  +43 1 946 11 60
  •  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!